SUN TIME IN BRIGHTON…

Ein perfekter Tag - die Sonne strahlt vom Himmel. TU1 und TU2 brechen schon in der Früh an die Küste auf. BRIGHTON war im 18. Jhd. ein Fischerdorf. Dann wurde die Heilkraft von Meerwasser entdeckt, und Brighton entwickelte sich zum größten und bekanntesten Seebad in England. Nachdem auch der Prince of Wales um 1800 die Vorzüge des Seebades entdeckt hatte, kaufte er in Brighton ein Farmhouse. Dieses wurde in den folgenden Jahren umgebaut und zum ROYAL PAVILLION erweitert. Von Architekt John Nash stammt der indische Einfluss mit Türmen und Minaretten. Nach einem ausgedehnten Bummel durch die Lanes und dem Besuch des Brighton Pier bleibt auch noch ausreichend Zeit um am Strand in der Sonne zu baden, das Wasser ist den meisten doch zu kalt. Auf dem Rückweg gibt´s noch einen Stop in BEACHY HEAD. Alle staunen über die gewaltige Klippenbrandung mit einzigartigem Ausblick von den Kreidefelsen! Perfektes Set Up für traumhafte Photos. Die älteren SchülerInnen haben heute einen „normal day in Benenden“ mit Unterricht, Workshops und zahlreichen Activities. Am Abend geht´s in der Assembly Hall so richtig rund - NEON PARTY! Das Activity Team hat eine tolle Black-Light-Show als Einstieg vorbereitet, die Kids sind stylisch gekleidet in Neonfarben. Knicklichter, Neonballons – es blitzt und blinkt bis es Zeit ist ins Bett zu gehen.